Respekt, Anerkennung und Wertschätzung für die Pflege

Vor einigen Wochen habe ich über das Projekt „Das ist Pflege“ berichtet („Das ist Pflege – kein Fake, kein Filter“). Dabei stand die Kampagne zur Reform der Pflegeberufe im Mittelpunkt. Es geht darum, die Pflege in allen Facetten widerzuspiegeln, was den Beruf der Pflegefachkraft ausmacht, welche Möglichkeiten und Chancen er mit sich bringt. Nach dem Filmdreh, dem Start der Kampagne und unserem Workshop „Escape Room ambulant – bist du fit für die Pflege?“ im UKE, geht nun der Film über die ambulante Pflege an den Start.

Auch wenn dieser Film vielleicht nicht alle Seiten der ambulanten Pflege zeigt, gibt er einen kleinen Einblick in den Arbeitsalltag einer Pflegekraft und die Motivation, die hinter dem Berufsbild steht. Das Besondere für uns ist auf jeden Fall, dass ganz authentisch unsere Mitarbeiter und Kunden im Film zu sehen sind. Sozusagen ein Ausschnitt aus einem Tag bei Hilfe Daheim (zum Film).

Buntes Spektrum Pflege

Und wenn ambulante Pflege eines ist, dann wirklich nicht nur „eines“: sie ist vielfältig, einfühlsam, aufregend und nervenaufreibend. Von erfolgreichen Teamplayern zu empathischen Experten. Von tiefer Traurigkeit zu großer Freude. Von höchster Konzentration zu ganz viel Spaß. Kein Tag ist wie der andere und jeder Moment geht ans Herz. Pflege ist nichts für Mutlose und auch nichts für Angsthasen. Und auch unsere Pflegehelden machen da keine Ausnahme. Es sind großartige Menschen, die sich mit viel Humor und Herz um ihre Kunden und umeinander kümmern.

Pflegeheldin Aktion: Steffi bei den Dreharbeiten. Foto: N. Phongthananchai

Danke für Außergewöhnliches

Hier bietet sich noch einmal die Möglichkeit, es ganz klar zu sagen: die Pflege – in diesem Fall die ambulante Pflege – leistet Großartiges und Außergewöhnliches. Trotz der nicht immer leichten Umstände und der derzeitigen Situation in der Pflege, oder gerade deswegen, ist uns dieses Projekt so wichtig. „Respekt, Anerkennung und Wertschätzung für die Pflege.“ Dieser Satz ist schon lange ein Leitspruch von Hilfe Daheim, lässt aber im Pflegealltag zu wünschen übrig. Ein „DANKE“ wäre leicht gesagt, wird jedoch viel zu selten ausgesprochen. Insofern ist der Film nicht nur Aufklärung zum Berufsbild der Pflegekraft, sondern auch Wertschätzung an die ambulanten Pflegekräfte: wir wissen, ihr seid großartig und wir haben großen Respekt vor dem, was ihr tut!


Nicole Gatz

Pflegedienstleitung bei Hilfe Daheim



Kommentare

Roland Rötinger says

Ja, ein Danke auch an die vielen Pflegebedürftigen, die ihre gesamte Rente in den Topf werfen müssen, damit ich Geld verdienen darf! Man sollte sich mal Gedanken machen ob es nicht einen Weg gibt Seniorenheime abzuschaffen. Das sind doch die größten Geld-Fresser und haben mit Pflege kaum noch was zutun. 30 Bewohner werden im Durchschnitt von 2 Pflegekräften versorgt. Das muss man sich mal in der ambulanten Pflege vorstellen, als Vergleich! Es ist nicht zu schaffen, aber in der stationären Pflege erlaubt. Je weniger Personal desto höher der Gewinn. Was ist das für eine Bundesregierung, die so asoziale Machenschaften mit immer mehr Geld fördert und ambulante Dienste fast in die Knie zwingt, weil sie nicht genau so pervers arbeiten lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close