Hop oder Top? – der Hilfe-Daheim-Blog wird ein Jahr alt

Nun ist schon Dezember, Weihnachten rückt näher und es wird wieder winterlich. Hilfe Daheim feiert zusätzlich ein ganz besonderes Jubiläum: der Hilfe-Daheim-Blog wird ein Jahr alt! Ich kann kaum glauben, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist, es verging wie im Flug. Für mich ist es an der Zeit, die letzten 12 Monate Revue passieren zu lassen und auf das Geschriebene zurückzublicken. Unglaubliche 26 Beiträge sind im letzten Jahr erschienen.

Zurückblickend freue ich mich sehr über den Erfolg des Blogs und die vielen positiven Rückmeldungen. Auch Kritik habe ich gerne angenommen und versucht, sie konstruktiv umzusetzen. Einige Verbesserungsvorschläge sorgten regelrecht für Diskussionen (Inhalt oder Form – Streben nach Perfektion). Vielen Dank dafür noch einmal an Roland Beck, dessen Anmerkungen zu zündenden Ideen führten.

Allzeit bereit für kreative Ideen und konstruktives Feedback: Stefan Ehrenthal und Roland Beck (m-a-g GbR & A.K. Hohenrade GbR), Nicole Gatz (Hilfe Daheim GmbH) und Okke Klemz (HGB GmbH)(v.l.n.r).

Allzeit bereit für kreative Ideen und konstruktives Feedback: Stefan Ehrenthal und Roland Beck (m-a-g GbR & A.K. Hohenrade GbR), Nicole Gatz (Hilfe Daheim GmbH) und Okke Klemz (HGB GmbH)(v.l.n.r).

Die Einsamkeit des Schreibens

Auch wenn das Schreiben – gerade am Anfang – oft eine Herausforderung war, bin ich doch sehr froh, damit angefangen zu haben. Zunächst war nicht klar, ob es überhaupt jemanden interessiert, was Hilfe Daheim zu sagen hat. Die Einsamkeit des Schreibens verunsichert…

Als jedoch die ersten Rückmeldungen kamen, war klar: wir machen auf jeden Fall weiter. Es hat sich zum Beispiel beim GesundheitsVerbund Nord ein Blog-Kaffee-Ritual entwickelt. Die Kollegen setzten sich an jedem zweiten Freitag zusammen, trinken einen Kaffee und lesen den Blog von Hilfe Daheim. Emanuel Da Silva von Hugo Pfohe, der uns in Sachen Leasing zur Seite steht, rief mich an und sagte mir, dass der Entschleunigungs-Blog seine Urlaubslektüre war. Der Blog führte zu einer angeregten Diskussion mit seiner Frau, wie sich das eigene Leben entschleunigen lässt.

Hilfe-Daheim-Blog: Durch Rückmeldungen und Anmerkungen, tolle Ideen und Vorschläge von den unterschiedlichsten Menschen, werden Schreibblockaden einfach aufgelöst. Foto: Kunsthalle Hamburg

Hilfe-Daheim-Blog: Durch Rückmeldungen und Anmerkungen, tolle Ideen und Vorschläge von den unterschiedlichsten Menschen, werden Schreibblockaden einfach aufgelöst. Foto: Kunsthalle Hamburg

Stille Post

Ein Ziel für nächstes Jahr ist auf jeden Fall unsere Reichweite zu vergrößern. Mittlerweile hat sich der Blog zu einem Sprachrohr für gute und professionelle Pflege entwickelt. Diese Botschaft will ich natürlich auch weiterhin nutzen, um bessere Bedingungen für Pflegekräfte zu schaffen und mich für ein positives Ansehen von ambulanten Pflegediensten einzusetzen.

Ich wünsche mir auch in Zukunft viele Rückmeldungen, um den Blog weiter zu verbessern. Diese motivieren mich ungemein. „Hop oder Top?“ – die Frage stellt sich mir nicht mehr. Mit den vielen Ideen der Mitarbeiter und Interessenspartner wird der Blog hoffentlich immer bunter und vielfältiger.

Vielen Dank für das tolle letzte Jahr!


Nicole Gatz

Pflegedienstleitung bei Hilfe Daheim



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.