Hamburger Gesundheitspreis 2015

Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) verleiht seit fast zwanzig Jahren den Hamburger Gesundheitspreis für Betriebe, Wirtschaft und Verwaltung. Mit dem Hamburger Gesundheitspreis werden Betriebe ausgezeichnet, die sich über ihre öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen hinaus für den Schutz und die Förderung der Gesundheit ihrer Beschäftigten einsetzen.

Der Grundgedanke ist: Qualifizierte und gesunde Beschäftigte sind dabei der Motor erfolgreicher Betriebe. Steigende Produktivität und Kreativität sind nur einige Vorteile, die die HAG in der betriebliche Gesundheitsförderung sieht.

Die Gesundheitsförderung jedes einzelnen Mitarbeiters wird in Zeiten des demografischen Wandels und des damit verbundenen Fachkräftemangels immer wichtiger. Denn: Gesunde und zufriedene Mitarbeiter sind heute für viele Unternehmen die zentrale Ressource, um ihre Wettbewerbsfähigkeit und die Innovationspotenziale jedes Einzelnen zu erhalten. Die Gesundheit der Mitarbeiter wird so zu einem unmittelbaren Erfolgsfaktor für Unternehmen.

Das Schwerpunktthema der Ausschreibung 2015 war „Beschäftigte beteiligen!“. Die aktive Einbindung der Beschäftigten als Expertinnen und Experten für ihre eigene Arbeitssituation und Gesundheit ermögliche es, Zusammenhänge von Arbeitsbelastungen und Gesundheit zu erkennen und selbst auf die Gesundheit beeinträchtigenden Bedingungen Einfluss zu nehmen.

Auch HILFE DAHEIM hatte dieses schon seit einigen Jahren für sich erkannt und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für seine Mitarbeiter eingeführt.

Die Ausschreibung setzte dieses Mal den Schwerpunkt auf die Beteiligung von Mitarbeitern am Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Da wir die aktive Beteiligung unserer Mitarbeiter an allen Verbesserungsprozessen nicht nur als Lippenbekenntnis verstehen sondern bewusst im Arbeitsalltag kultiviert haben, fühlten wir uns berufen an der aktuellen Ausschreibung teilzunehmen und uns ein weiteres Mal den kritischen Augen einer externen Jury zu stellen.

Mit Erfolg wie sich gezeigt hat, den die Jury war voll des Lobes und verlieh uns für das „partizipatives Vorgehen bei der betrieblichen Gesundheitsförderung den Hamburger Gesundheitspreis 2015.“ Überzeugt und für preiswürdig befunden hat die Jury insbesondere:

Überzeugt und für preiswürdig befand hat die Jury insbesondere:

  • die umfassende und aktive Beteiligung der Beschäftigten beim betrieblichen Gesundheitsmanagement

  • die Vielfalt von Verhaltens- und verhältnispräventiven Maßnahmen

  • den reflektierten Umgang mit den Ansätzen zur betrieblichen Gesundheitsförderung und

  • die Begeisterung, mit der die betriebliche Gesundheitsförderung vorangetrieben wird